Endlich Frühling

Fast voll...


Fast voll...

Die freie Röhre ist auch für Mauerbienen zu klein. Vielleicht findet sich ja eine zierlichere Art dafür. Und die Kunststoffröhren aus dem 3D-Drucker werden noch ignoriert. Die sind, auch wenn es auf dem Foto anders aussieht, exakt so tief wie die oben.

Kommentare

  1. Holz ist halt Natur im Gegensatz zu PLA oder ABS

    AntwortenLöschen
  2. Hier ist auch der klare Favorit zu erkennen - das billige Discounterding wird langsam wieder voll, das handgefertigte Ding vom Naturschutzbund, das die Nachbarin mir mal runter gestellt hat, weils bei ihr nicht bezogen wurde, bleibt verwaist. Hab gleich gesagt, die Löcher sind viel zu klein.
    Vielleicht mal umbauen.

    AntwortenLöschen
  3. Insekten wissen, was gut für sie ist. Offensichtlich sagt die Größe eines Gehirns nix über Intelligenz aus...

    AntwortenLöschen
  4. Ich habe mir gerade eins gekauft, da steht drauf, man soll es wegen der Körperdüfte mit Handschuhen anfassen.

    AntwortenLöschen
  5. Unsere Mauerbienen lieben meine Körperdüfte.

    AntwortenLöschen
  6. Ich hab' gerade gelesen, die freie Röhre sei zum Masturbieren zu klein... kopfschüttel

    AntwortenLöschen
  7. Ich glaube, die Kunststoffröhren müssen erst an der frischen Luft ausdünsten bevor sie für die Mauerbienen überhaupt interessant werden. Insekten haben sehr feine Geruchssinne. Ich habe mal irgendwo gelesen dass man ausprobiert hat bestimmte Insektenarten zum Auffinden von Landminen zu benutzen weil sie per Geruch den Sprengstoff finden. Also könnte das Kunststoffinsektenhotel im wahrsten Sinn des Wortes eine zu anrüchige Gelegenheit sein...

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen