Abenddämmerung am Sommeranfang

Hoffentlich verlaufe ich mich nicht...


Hoffentlich verlaufe ich mich nicht...

Man sieht ja de Hand vor Augen nicht.

Kommentare

  1. Nimm sicherheitshalber eine Blindenkatze mit..;)

    AntwortenLöschen
  2. Mathias Kussinger Neee, aber schlechte Augen. :))))

    AntwortenLöschen
  3. Heute abend musst du "The Fog - Nebel des Grauens" gucken und dann spätabends noch einen Spaziergang machen. Wenn dir dann einer auf die Schulter tippt und dich anspricht brichst du entweder mit einem Herzstillstand zusammen oder jeden existierenden Geschwindigkeitsrekord...

    AntwortenLöschen
  4. Uwe Seiler Den habe ich damals geguckt und konnte irgendwie nix damit anfangen.

    AntwortenLöschen
  5. Jens Unterkötter Ich habe ihn damals gesehen und war zu der Zeit in Brandenburg an der Havel stationiert. Es war auch im November und ich habe den Film bei einem Freund gesehen. Nach Mitternacht war es a) arschkalt und b)sehr dichter Nebel als ich zurück ins Wohnheim gelaufen bin. Stra0ßenbahn fuhr keine mehr. Es war der erste Horrorfilm den ich überhaupt gesehen hatte und das hat schon Eindruck hinterlassen...

    AntwortenLöschen
  6. Uwe Seiler Ich konnte noch nie etwas mit Horrorfilmen anfangen. Das wahre Leben ist für mich eher FSK18

    AntwortenLöschen
  7. Jens Unterkötter So gesehen hast du natürlich recht. Ich sage immer das Leben hat zwar eine geile Grafikauflösung ist aber trotzdem ein Scheißspiel...

    AntwortenLöschen
  8. Laut bewährter Fachlektüre solltest du Brot mitnehmen und die Krümel verstreuen, um den Weg zurück zu finden.

    AntwortenLöschen
  9. André Baum Ich glaube mittels Smartphone und Google / GPS hinterlasse ich mehr als nur Krümel. Vermutlich ne ganze Bäckerei. :)))))

    AntwortenLöschen
  10. :) hier war auch den ganzen Tag Mistwetter. Ich bin nur kurz zum Einkaufen raus gegangen. Zu mehr hat die Motivation nicht gereicht.

    AntwortenLöschen
  11. Also das mit den Brotkrümeln würde ich lassen. Einigen Piepmätzen würde ich das Futtter ja gönnen. Aber meistens gehts dann doch an die verkehrten Flattermänner...

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen